News

News Archiv
News Archiv
16.09.2014 08:19 Alter: 3 yrs

aws Innovative Services Call: Innovative Dienstleistungs-Start-ups fördern


01.06.2014 - Noch bis 17. Oktober 2014 läuft eine neue aws Förderinitiative: im Rahmen des aws Innovative Services Call werden innovative Dienstleistungs-Start-ups mit bis zu 100.000 Euro gefördert. Die Projekte bestehen entweder aus einer Dienstleistung allein oder aus einem Produkt und einer darauf aufsetzenden Dienstleistung. Die Vergabe erfolgt im Wettbewerbsprinzip.

Im Zentrum des aws Innovative Services Call stehen Gründerinnen und Gründer, die mit ihrer selbst entwickelten, herausragenden Dienstleistungsinnovation die Welt von morgen verändern wollen.

Dienstleistungen verändern sich gerade grundlegend: von der traditionellen personenbezogenen Dienstleistung hin zur „innovativen Dienstleistung“, deren Entwicklung durch den demografischen, sozialen und ökonomischen Wandel vorangetrieben wird. Innovative Dienstleistungen haben daher viele Facetten – vielfach entstehen sie erst aus der Verknüpfung von Technologie, Produkt und Dienstleistung.

Der aws Innovative Services Call fördert innovative Dienstleistungs-Start-ups mit bis zu 100.000 Euro (nicht rückzahlbarer Zuschuss, de minimis). Das Förderbudget beträgt insgesamt 1,8 Millionen Euro. Projektanträge können ausschließlich online über den aws Fördermanager eingereicht werden. Der Einreichzeitraum beginnt am 1. Juni und endet am 17. Oktober 2014 um 12 Uhr. Die Auswahl erfolgt nach dem Wettbewerbsprinzip in einem mehrstufigen Prozess.

Das geförderte Projekt besteht entweder aus einer Dienstleistung allein oder aus einem Produkt und einer darauf aufsetzenden Dienstleistung. Gefördert werden die Entwicklung und auch die erste Anwendung und/oder Marktüberleitung. Die Projekte befinden sich in der Vorgründungsphase oder in der ersten Gründungsphase (maximal drei Jahre nach der Gründung).

Weitere Informationen finden Sie im Internet auf www.awsg.at/isc.