News

News Archiv
News Archiv
01.07.2016 10:52 Alter: 1 year

RHINOSPIDER: Ein Patent in drei Akten


29.06.2016 - Die Kunstuniversität Linz als Partner des Wissenstransferzentrums West setzt hoch komplexe Patentinhalte filmisch um. Unter dem Titel „Patentvideos“ sorgt dieses Projekt für neue Akzente in der Wissenschaftskommunikation.

© Foto: Michael Wirthig

Nachdem bereits im Sommer 2015 der erste Patentfilm „Maybe Palermo“ erfolgreich in Linz uraufgeführt wurde, folgte am 29. Juni 2016 die Premiere des zweiten Patentvideos „Rhinospider: Eine Operation in drei Akten“ im Leokino in Innsbruck. Das gleichnamige Patent „Rhinospider“ geht auf zwei Forscher der Medizinischen Universität Innsbruck zurück. In einem interdisziplinären Schaffensprozess entwickelten die Kunstuniversität Linz und Las Gafas Films gemeinsam mit den beiden Erfindern Wolfgang Freysinger und Florian Kral das Konzept zum Patentfilm.

Gedreht wurde der Film im Ars Electronica Deep Space mit Tänzerinnen der Anton Bruckner Privatuniversität. Dadurch vereint das Projekt wichtige Institutionen aus dem Bereich Kunst, Kultur und Forschung in einer vorbildhaften Kooperation. Herausgekommen ist ein zugleich ästhetisch wie inhaltlich anspruchsvoller Film über eine als Tanzperformance vermittelte Gehirnoperation.

Der Film ist online unter www.rhinospider.wordpress.com zu sehen.

RHINOSPIDER: Ein Patent in drei Akten; ist eine Kooperation der Kunstuniversität Linz mit der Medizinischen Universität Innsbruck, der Anton Bruckner Privatuniversität, dem Ars Electronica Center Linz, CAST und Las Gafas Films.